Guckguck

Joa heute ist Sonntag, Sonntage sind immer irgendwie blöd, auch wenn man sonst nichts machen möchte am Sonntag will man, vielleicht weil man nicht kann. Ich hab Langeweile.

Mein Schatz ist auf nem Schiedsrichterlehrgang, kommt irgendwann wieder nachher. Alleine sein ist schön, aber nach einiger Zeit ist es das nicht mehr...

Mein Baby kommt 'bald'. Ich hab ein bisschen Angst. Ich hab nicht nur Angst vor der Geburt sondern vielmehr vor der Zukunft. Ich weiss noch nicht wie alles weiter geht. es bleibt nur abzuwarten...

7.1.07 15:00, kommentieren

ich schreib mal wieder

ich schreib nach längerer Zeit mal wieder was hier herein... Ich bin umgezogen. Wohne jetzt mit meinem Freund zusammen. Seit einem Monat. Hmm.. Joa ansich ne gute Sache, denke ich. Irgendwie isses auch sehr schön. Aber manchmal ist einfach noch das komische Gefühl da und er schürt es.

Es fällt mir so schwer zu Vertrauen, ich meine wenn dann auch noch irgendwie relativ offensichtlich ist dass ich naiv wäre wenn ich ihm vertrauen würde. Aber irgendwie muss ich es versuchen/lernen/können sonst geht esmir immer weiter so wie es ist. Es ist wie ein stechen. Ich erwarte schon immer das schlimmste- Ich hasse dieses Gefühl, ich hasse es mich so zu fühlen als müsste ich jeden seiner Schritte überwachen, ihn kontrolieren. Ich weiss nicht wie das weiter gehen soll. Manchmal staune ich über mich selber wie viel ich einstecken kann, wieviel ich schlucke. Das kommt wohl von alleine wenn man keine andere Wahl hat.

2.11.06 00:48, kommentieren

Eigenschaften

Drei positive und drei negative Eigenschaften an meinem Freund hmmm...

Positiv ist...

die Ruhe die er austrahlt ist das denke ich positivste an ihm, er beruhigt mich mit seiner Anwesenheit sehr, oft wenn ich sehr aufgewühlt bin oder ähnliches reicht es wenn er da ist und ich werde ruhiger und zufriedener.

auch dass er zu mir steht, er gibt mir wenn wir zusammen unterwegs sind (abends weggehen etc.) immer das Gefühl voll zu ihm zu gehören und steht sehr zu mir. Er macht sich nichts draus auch nach 10 Monaten noch in der Disko mit mir zu flirten oder mich zu knutschen. Das gibt mein ein wunderschönes Gefühl. Ich fühle mich dann sehr sicher.

er ist im Ungang ziemlich unkompliziert, meist lieb und zärtlich.

 

Negativ ist...

am negativsten ist dass er es nicht schafft mein Vertrauen wirklich zu gewinnen. Mir ist ehrlichkeit sehr wichtig und er lügt sehr viel. Diese Unruhe und Unsicherheit die ich oft dadurch habe dass er bestimmte Dinge immer wieder tut und sie nie offen und ehrlich sagt.

dann ist negativ dass er bei Konfliken vor allem wenn man recht hat immer einfach abhaut und mich sitzen lässt. Damit gibt er mir das Gefühl nicht wichtig genug zu sein und wenig Wert zu sein. Ausserdem muss ich bei dieser Art immer die Angst vor der Fragen haben ob er zurück kommt. So lässt sich wenig wirklich aus der Welt schaffen.

sehr negativ ist auch dass er mir zu wenig richtige Aufmerksamkeit schenkt. Ich bekomme nie mal eine Blume oder ein Kompliment. Ich fühle mich von ihm oft ungeliebt und missachtet. Ich habe oft das Gefühl einen zu geringen Stellenwert zu haben und zu selbstverständlich zu sein. Dazu gehört auch, dass ich mich nicht begehrt fühle und manchmal an mir und meiner liebenswertigkeit und meiner fraulichkeit zweigel.

12.9.06 16:02, kommentieren

einfach so

Ein Tag wie jeder andere denke ich.

Mein Schatz ist gerade auf einem Lehrgang und ich vermisse ihn ganz schrecklich. Ich bin zwar auch ein wenig enttäuscht darüber wies so abläuft, aber ansich ist es ja auch völlig gut dass er sich dort auslebt und seinen Spaß hat. Man hat schliesslich nicht oft die Möglichkeit Tag und Nacht mit Männern zu verbringen und sich mal intensiv mit Fussball, Spielen etc. zu beschäftigen. Das dabei so viel getrunken wird ist denke ich auch normal.

Aber ich fühle mich irgendwie einsam. Ich bin enttäuscht von meiner Freundin weil sie sich nicht bei mir meldet und mich schon wieder im Stich lässt wie schon die ganze letzte Zeit. Ich bin eben viel allein, das ist ziemlich frustrierend. Naja... Ich freue mich drauf das mein Hase morgen Abend wieder bei mir ist.

Jaja die Nase... Ich habe mir überlegt dass ich versuche ihm zu vertrauen so lange sich nichts als entgültig wahr rausstellt. Ich habe keine Lust immer Misstrauen zu haben und so. Ich liebe ihn, wir bekommen ein baby und werden eine Familie. Das will ich nicht durch Misstrauen und Eifersucht kapputt machen, zumal ich es damit nur mir schwer mache da ich ihn nie darauf anspreche was ich höre.

Ansonsten gehts alles so. Familie ist zwiegespalten mit Papa und Oma isses wieder viel besser und mit Mama isses fürn A****. Wird alles werden, die Zeit wird das alles schon machen.

1 Kommentar 7.9.06 11:54, kommentieren

Wie bitte??!!!

Sexkontakte im Internet? So weit geht es?

Ich habe in seinem Icq durch Zufall gesehen dass er lauter Sexkontakte darin hat... Mädels mit dem Willen nach dem einen. Ich könnte kotzen mein eigener Freund wiedert mich an.  Und das nicht zu knapp... Ich habe ihn nicht darauf angesprochen. ich weiss dabei kommt doch eh nichts raus, letztlich werde ich es nun doch tun weil mir einfach nichts anderes einfällt. Ich wüsste zu gern ob er wirklich vorhat sich mit denen zu treffen....

1.9.06 19:54, kommentieren

schmerzen

Das erste mal seit langem empfinde ich wirkliche Schmerzen. Und nicht wie ich dachte wegen ihm, nein wegen meiner Mutter. Es ist nicht die typische Sich-Nicht-Wehren-Können Haltung wie bei ihm, nicht einfach nur die Wut und die Ohnmacht.

Es sind Schmerzen, es sind echte Tränen. Ich habe nicht einmal den Brief gelesen und schon habe ich das Gefühl daran zu zerbrechen.

30.8.06 22:46, kommentieren

LÜGEN

Lügen... Lügen... Nichts als LÜGEN !!

Und ich verstehe sie nicht, er sagt er muss arbeiten... Muss es aber nicht. Wieso diese Lügen? Ich verstehe es nicht, er betrügt mich nicht. Aber warum dann lügt er mich ständig bei so etwas an?  Ich will langsam nicht mehr alles glauben, will nicht mehr die Augen zumachen oder einfach drüber hinweg sehen. Es nervt mich unendlich...

1 Kommentar 25.8.06 15:34, kommentieren