Archiv

Unsicherheit...

Sind Zweifel zu groß, die Erwartungen nicht erfüllt und die Rätsel sogar ungelöst, dann führt es früher oder später zum Aus einer Beziehung.

 Ich weiss einfach nicht mehr was ich denken soll. Wie gern würde ich ihm einfach vertrauen, wie gern würde ich meine Gedanken "es ist mir egal, es hat nichts mit uns zu tun" wirklich so sehen können. Ich will die nötige Gelassenheit haben darüber hinwegzusehen... Zu gern würde ich die Augen einfach zu machen und nicht denken. Aber egal wie sehr ich das alles will, es funktioniert nicht.

Wieder einmal sind Zweifel entstanden.... Ich erhalte seit Tagen anrufe von einem Unbekannten der ihn aber wohl gut zu kennen scheint, der mir berichtet er würde mich betrügen. Und dann immer sowas, er ist zu Hause hat wieder einmal keine Zeit weil er dort so unglaublich viel zu tun hat, aber er ist nicht da. Ich rufe an und er ist nicht zu Hause. ich rufe wieder an, immer noch nicht. Sein Handy wechselt zwischen ausgeschaltet sein und Nicht-Dran-Gehen. Die Zweifel vermehren sich, breiten sich aus. Ich will mit ihm sprechen aber er ist ja nicht erreichbar. Wäre es überhaupt sinnvoll? Er wird mir mit Sicherheit sagen "nein ich hab nichts" "ich war.. (sinnvolle ausrede)." vielleicht ist es die Wahrheit, doch was wenn sie es nicht ist? Ich würde es so nie rausbekommen.

Ich denke über eine Trennung nach, noch nie habe ich so ruhig und gelassen über dieses Thema nachgedacht. Aber was wenn ich ihm unrecht tue? Dann würde ich mich selbst nur verletzten, denn ich liebe ihn ja irgendwie ziemlich...

Aber es gibt noch andere Dinge die mich in diese Richtung drängen, mich oder vielmehr meine Gedanken. Er hat keine Zeit für mich. Ich habe das gefühl, das stört ihn auch nicht sehr. Er ist zwar öfter mal hier, für kurze Zeit aber wirklich Zeit für uns? Die bleibt auf der Strecke. Heute zum Beispiel, er muss ja den ganzen Tag zu Hause sein und ist es dann nicht. Und wenn er mir nicht fremdgeht. Wieso nutzt er die Zeit nicht mit mir? Liebt er mich nicht genug um die Zeit mit mir als etwas schönes und nicht nur als Pflicht zu sehen?

Ich habe genug gegrübelt, gelittten....

20.8.06 19:08, kommentieren

mal wieder...

Da bin ich mal wieder....

Irgendwie ist alles Mist. Mehr und mehr Mist. Bauchweh und Herzweh. Dieser ganze Stress is bestimmt nicht gut für mein Baby. Ach ich weiss auch nicht mehr. Ich will ihn ja zu nichts zwingen aber das ist echt Mist alles. Achje...

23.8.06 15:33, kommentieren

LÜGEN

Lügen... Lügen... Nichts als LÜGEN !!

Und ich verstehe sie nicht, er sagt er muss arbeiten... Muss es aber nicht. Wieso diese Lügen? Ich verstehe es nicht, er betrügt mich nicht. Aber warum dann lügt er mich ständig bei so etwas an?  Ich will langsam nicht mehr alles glauben, will nicht mehr die Augen zumachen oder einfach drüber hinweg sehen. Es nervt mich unendlich...

1 Kommentar 25.8.06 15:34, kommentieren

schmerzen

Das erste mal seit langem empfinde ich wirkliche Schmerzen. Und nicht wie ich dachte wegen ihm, nein wegen meiner Mutter. Es ist nicht die typische Sich-Nicht-Wehren-Können Haltung wie bei ihm, nicht einfach nur die Wut und die Ohnmacht.

Es sind Schmerzen, es sind echte Tränen. Ich habe nicht einmal den Brief gelesen und schon habe ich das Gefühl daran zu zerbrechen.

30.8.06 22:46, kommentieren